Die biologische Tiernahrung von Yarrah ist tierversuchsfrei, nachhaltig und kommt ohne Zusatz von Duft-, Farb- und Geschmacksstoffen, Pestiziden sowie gentechnisch veränderten Organismen aus. Gut nicht nur für Ihr Tier – sondern auch für die Umwelt. 

Yarrah vertreibt seit 1992 ausschließlich biologische Tiernahrung. Das niederländische Unternehmen ist damit einer der ältesten Anbieter für Bio-Tiernahrung Europas und führt seit Beginn an auch ein veganes und vegetarisches Sortiment für Hunde. Aber warum gibt es überhaupt Alternativen zum Fleisch? Die CO₂-Bilanz eines Hundes ist immens. Pro Jahr beträgt der Co2-Fußabdruck eines Hundes um die 630 Kilo, auf ein Leben gerechnet sind das 8,2 Tonnen. Das Futter nimmt hier mit 90 Prozent den größten Teil ein, da die Fleischproduktion zu einem der größten Klimasünder gehört.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tierfutter mit Auszeichnung

Yarrah legt großen Wert darauf, dass die Tiere, welche als Grundlage für Yarrahs Hunde- und Katzenfutter dienen, ein besseres Leben hatten. Dafür ist das Unternehmen mit dem „Better Leven“-Logo ausgezeichnet worden. Yarrah hat keine Zwinger mit Hunden und Katzen, die neue Produkte testen. Hingegen werden neue Sorten an Haustierbesitzer verteilt. Sobald das Futter auf Zustimmung stößt, kommt das Produkt auf den Markt. Dem Job als Testessen gehen die Tiere also ganz entspannt in ihren eigenen vier Wänden nach – unter den normalen Konditionen eines rundum glücklichen Haustieres.

Frei von … allem, was nicht sein muss

Für Yarrah ist es selbstverständlich, dass alle Produkte frei von chemischen Antioxidantien, künstlichen Duft-, Farb- und Geschmacksstoffen, raffiniertem Zucker und genetisch veränderten Inhaltsstoffen sind. Es geht bekanntlich um die inneren Werte, aber auch das Äußere überzeugt. Denn Yarrah sagt „Bei Bio darf nicht Schluss sein.“ Unter diesem Motto brachte die Firma 2021 neue Verpackungen für die Trockenfutterartikel auf den Markt. Das bisherige zweilagige Verpackungsmaterial wird durch einen Monokunststoff ersetzt, damit die Produktverpackung vollständig dem Wertstoffkreislauf zugeführt werden kann. So profitieren am Ende alle. Die Umwelt, die Haustierbesitzer und ganz besonders unsere Vierbeiner.

Mehr Infos gibt’s auf www.yarrah.com/de