Guter Kaffee gehört für viele zum Alltag. Doch wer steckt dahinter und unter welchen ökologischen und sozialen Bedingungen werden die Kaffeebohnen angebaut? Honduras, eines der ärmsten Länder Zentralamerikas, besitzt perfekte Bedingungen für den Kaffeeanbau. Für Café Royal beginnt Verantwortung beim Anbau und so verbindet die Schweizer Kaffeemarke mit rund 200 Kaffeebauern eine langjährige Partnerschaft, durch die die Bedingungen im Ursprungsland verbessert werden sollen.

Adventskalender-Partner

Wie das geht? Durch den Verkauf der «Impact Bohnen»! Denn zusätzlich zum Fairtrade-Mindestpreis fließt für jedes verkaufte Kilo 1 Euro in soziale Projekte vor Ort. Das Besondere dabei: Die Bauern entscheiden selbst, welche Projekte umgesetzt werden. Getreu dem Motto: Fair ist, wenn es die Bauern fair finden. Das Fairtrade-Zertifikat stellt für sie wirklich einen echten Mehrwert dar, denn fairer Kaffeehandel bedeutet Transparenz, Sicherheit, die Investition in eine ökologische Landwirtschaft und ein höheres Einkommen, dank Fairtrade-Mindestpreis und Abnahmegarantie.

Café Royal zeigt die Gesichter hinter den Premium-Bohnen. Ehrlich und offen haben die Projektteilnehmer und Verantwortlichen Ihre Fragen beantwortet und uns spannende Einblicke in ihren Alltag gegeben. Die Antworten finden Sie auf cafe-royal.com.

Das verbirgt sich hinter Türchen 24

  • Eine Jahresration (12 x 1kg Kaffeebohnen) der Honduras-Bohnen.

Teilnahme ist vom 24.12.2020 bis 29.12.2020 möglich.

jetzt teilnehmen
Zurück zur Übersicht