Das obere Metauro-Tal in der italienischen Region Marken, das ehemals als Jeans-Valley bekannt war, hat in den letzten Jahren eine beeindruckende Transformation durchlaufen und sich nun als Vorreiter in nachhaltiger Modeproduktion etabliert. Lerne das Green Valley kennen!

Luxus und Nachhaltigkeit – dieses Credo wird im Metauro Valley, das mittlerweile über 300 Unternehmen und 2000 Beschäftigte zählt, großgeschrieben. Die gesamte Produktionskette, angefangen von der Entwicklung des Schnittmusters bis hin zur Vermarktung des fertigen Produkts, findet hier statt und zeichnet sich dadurch aus, dass modernste Techniken mit der Verwendung natürlicher Materialien kombiniert werden. Die Färbung erfolgt zum einen häufig mithilfe von Guado, einer Pflanze, die bereits von mittelalterlichen Färbern in der Region genutzt wurde. Darüber hinaus werden die Produkte mit dem reichlich vorhandenen Wasser des Tals gewaschen. Neben diesen gängigen Praktiken haben sich im Green Valley im Laufe der Zeit einige Unternehmen etabliert, die sich durch ihre besonders nachhaltigen Verfahren hervorheben.

Nachhaltige Jeans; Foto © Zitti
Foto © Zitti

Vom Jeans Valley zum Green Valley

So auch Ideal Blue, das führende Unternehmen der Branche, das schädliche Behandlungen wie Permanganat und hochkonzentriertes Chlor vermeidet sowie weder Schwermetalle noch PVC nutzt. Mithilfe eines innovativen Laser- und Digitaldrucks werden die Stoffe hier nur mit Farben bedruckt, die nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert sind, der neben Umweltanforderungen auch soziale Kriterien entlang der gesamten Produktionskette berücksichtigt.

Auch die Firma Pro Mo Jeans, mit ihren Fabriken in Sant’Angelo in Vado, hat ein interessantes Nachhaltigkeitskonzept entwickelt und trägt damit zum Wandle zum Green Valley bei. Aus grobem Segeltuch wird hier statt herkömmlicher Hosen sturzdämpfende Motorradbekleidung hergestellt. Das Sortiment umfasst Artikel wie abriebfeste Hosen mit speziellen Taschen für Knieschützer sowie Jeansjacken mit Polsterungen zum Schutz der Schultern. Pro Mo Jeans legt zudem großen Wert auf die Einhaltung sozialer und nachhaltiger Standards, sodass zum Beispiel durch ökologisches Waschen bis zu 40 Prozent Wasser eingespart werden kann.

Foto © Zitti
Foto © Zitti
Foto © Zitti
Foto © Zitti

Wandel zum Green Valley dank nachhaltiger Produktionsprozesse

Die Compagnia del Denim in Serra de‘ Conti in der Provinz Ancona setzt ebenfalls Maschinen ein, die den Wasserverbrauch in den Wäschereien drastisch reduzieren. Das Unternehmen, das hauptsächlich Jeans für seine Eigenmarke Pinko, jedoch auch für namhafte Marken wie Dolce & Gabbana und John Galliano herstellt, geht mit gutem Beispiel voran: Es hat eine 100 Prozent Natural-Linie auf den Markt gebracht, die aus Denim aus recycelten Verarbeitungsabfällen besteht und natürliche Farbstoffe verwendet. Diese wegweisende Initiative unterstreicht die fortschrittliche Politik des Unternehmens und bestätigt, dass Luxusmarken zunehmend Interesse an einer Produktion zeigen, die Qualität und Nachhaltigkeit in sich vereint.

In San Benedetto del Tronto hat sich Dienpi, ein weiteres führendes Unternehmen des Jeans Valley beziehungsweise Green Valley, auf die Herstellung von Accessoires und Etiketten spezialisiert. Im Laufe der Jahre hat es sich den neuen Herausforderungen der Branche gestellt und sich erfolgreich an die Anforderungen des Marktes angepasst. Dies belegen zahlreiche Auszeichnungen wie die GOTS-Zertifizierung oder die GRS-Zertifizierung (Global Recycled Standard), welche die Verwendung von Recyclingmaterial und die Rückverfolgbarkeit des Produkts bescheinigt sowie ethische und ökologische Verantwortung garantiert.

Foto © Zitti
Foto © Zitti

Die gegebenen Beispiele zeigten, dass sich das Jeans Valley den Titel Green Valley redlich verdient hat. Alessandro Marchesi, der Creative Director der Compagnia del Denim bringt es auf den Punkt: „Eine Jeans zu lieben, ist wie sich in einen Menschen zu verlieben.“ Es ist zu hoffen, dass bei vielen Menschen Nachhaltigkeit ein integraler Bestandteil dieser Liebe wird.

Mehr Informationen findest du auf italia.it/en/marche oder turismo.marche.it

Logo Enit

Noch mehr Inspiration für einen nachhaltigen Lebensstil
gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!

gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!