Die Helden aus dem Nintendo Switch-Spiel haben drei Tipps für Nachhaltigkeit im Alltag

Hast du schon mal etwas von den Pikmin gehört? Das sind kleine Kreaturen, die ähnlich wie Pflanzen aus dem Boden wachsen und einen geheimnisvollen Planeten bewohnen. Dieser ist nicht nur Schauplatz des Abenteuers im Nintendo Switch-Spiel Pikmin 4, sondern auch voller seltener Schätze wie Fahrradklingeln, Golfbällen oder Gummienten.

Foto © Nintendo
Foto © Nintendo

Fleißig – und umweltbewusst – wie die Pikmin nun mal sind, lieben sie es die ganzen Schätze auf dein Kommando einzusammeln und sorgen dafür, dass die Umwelt sauber bleibt.

Wer würde sich also besser eignen, einige Nachhaltigkeitstipps für den Alltag zu geben?

Foto © Nintendo
Foto © Nintendo

Tipp 1: Auf Verpackungen verzichten

Die Welt der Pikmin ist voller achtlos weggeworfener Dinge. Und auch für unsere Welt gilt: Wer so oft es geht auf unnötige Verpackungen verzichtet, tut der Umwelt etwas Gutes und vermeidet Abfälle.

Tipp 2: Müll trennen

Wenn sich Müll partout nicht vermeiden lässt, achte auf eine korrekte Mülltrennung. Wird Abfall richtig entsorgt, kann er recycelt werden, wodurch sich der Verbrauch neuer Ressourcen reduziert.

Foto © Nintendo
Foto © Nintendo

Tipp 3: Regenwasser sammeln

Wer einen Garten hat, muss diesen in den heißen Monaten natürlich stets bewässern. Da kommen schnell viele Liter Wasser zusammen. Nachhaltiger ist es mithilfe einer großen Tonne, Regenwasser zu sammeln und damit die Pflanzen zu gießen.

Du möchtest in die geheimnisvolle Welt der Pikmin eintauchen? Dann gewinne jetzt eine Nintendo Switch OLED-Modell und das Spiel Pikmin 4.

Nintendo und green Lifestyle verlosen 1x Pikmin 4 inklusive Nintendo Switch OLED.

Teilnahmeschluss ist der 06. Juni 2024

Nintendo Logo