Sätila präsentiert eine nordische Heritage-Kollektion und findet damit zurück zu seinen Anfängen: 125 Jahre schwedische Stricktradition. Den Fokus setzt Traditionsunternehmen zudem auf Nachhaltigkeit. 

Seit 1896 strickt Sätila all seine Produkte in der Fabrik im gleichnamigen, schwedischen Örtchen Sätila. Mit der Heritage-Kollektion kehrt das Unternehmen nun zu seinen Wurzeln zurück: Eine ganze Kollektion aus Strickware war für das 125 Jahre alte Traditionsunternehmen schon lange eine Traum.

Die Schweden entdecken traditionelle Muster wieder für sich und präsentieren 18 neuen Pullis, Ponchos und Jacken mit Hygge-Feeling: von den typisch nordischen Schneeflockenmustern, die jetzt auf vielen neuen Teilen zu entdecken sind, über trendige Hoodies in neutralen Farben bis hin zu lässigen Jacken und Kleidern im Lambswool-Mix. Selbstverständlich liegt bei der gesamten Kollektion der Fokus zu Hundertprozent auf einer nachhaltigen Produktion.

Neben den Produkten aus der Heritage-Kollektion hat Sätila sein Mützenangebot erweitert. Für den Herbst und darüber hinaus gibt es nun verschiedene Beanies sowie Accessoires in neuen Designs und für unterschiedlichste Aktivitäten.

Das nachhaltige Bestreben verfolgt Sätila von Anfang an: Die Schweden beziehen ihre Materialien aus Europa, um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren und sie verwenden eine spezielle Stricktechnik, um Verschnitt und Stoffreste so gut wie möglich zu vermeiden. Ein Teil der Mützenkollektion wird zudem aus Recycling-Garn hergestellt.

Ab Herbst 2021 sind die neuen Produkte im Handel erhältlich.
Alle Bezugsquellen und noch mehr Infos unter www.scandic.de.