Der Bio-Teehersteller Pukka Herbs unterstützt als Partner das Bildungsprogramm GemüseAckerdemie. Das Programm von Acker e. V. zeigt, wie die Wertschätzung für Natur und gesunde Lebensmittel bereits bei Kindern gefördert werden kann.

Viel zu viele Lebensmittel in Deutschland landen in Privathaushalten im Müll – insbesondere Gemüse und Obst. Gleichzeitig wissen Kinder oft nicht, wo ihre Lebensmittel herkommen und wie viel Zeit, Aufwand und natürliche Ressourcen in ihnen stecken. An dieser Stelle setzt die Kooperation von Pukka Herbs und Acker e. V. an: Im Rahmen des Bildungsprogramms GemüseAckerdemie erhalten Schulen die Möglichkeit, ihren eigenen Acker zu bewirtschaften. Dabei erleben die Schüler:innen unmittelbar, woher das Essen auf ihren Tellern kommt, verstehen ökologische Zusammenhänge und entdecken, wie lecker „selbst gemachte“ Kräuter & Gemüse frisch vom Acker schmeckt.

 „Hier wächst Wissen“ ist das Motto der GemüseAckerdemie; Foto © Pukka

Schüler:innen ackern für ihre Zukunft

Pukka unterstützt das Programm im Rahmen der Initiative „1 % for the Planet“:
Die GemüseAckerdemie übernimmt die inhaltliche Umsetzung, stellt den Schulen erfahrene AckerCoaches zur Seite, liefert das Pflanz- und Saatgut an die Schulen und zeigt den Kindern, wie sie richtig pflanzen und säen. Die Schüler:innen wässern, hacken, jäten und pflegen mit Unterstützung ihrer Lehrer:innen den Acker über die Saison hinweg – bis die erste Ernte ansteht und probiert werden darf. „Es kann nicht sein, dass Kinder Nachhaltigkeit fast ausschließlich aus Büchern lernen. Wir wollen, dass sie Natur und Lebensmittel mit den eigenen Händen und allen Sinnen entdecken – vom kleinen Samen bis zum fertigen Gemüse.“, erläutert Acker-Gründer Dr. Christoph Schmitz.

Foto © Acker e. V. / Wirkungsbericht GemüseAckerdemie 2021, Fotos Claudia Günther

Die Gemüseäcker sollen als dauerhaft nutzbare Lernorte auf dem Schulgelände eingerichtet und über innovative Bildungsmaterialien in den Unterricht eingebunden werden. Die Schüler:innen bauen bis zu 30 Gemüsearten innerhalb eines Kalenderjahres an. In den kommenden Jahren sollen auch Kräutergärten angelegt werden, um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Kräutern im Alltag aufzuzeigen.

AckerCoachin Catha pflanzt tatkräftig mit den Schüler:innen der Montessori Schule Aufkirchen auf dem SchulAcker. Foto © Pukka

Naturverbundenheit von Kindern fördern

Der Bio-Teehersteller Pukka setzt sich seit jeher für eine nachhaltige Zukunft und einen wertschätzenden Umgang mit der Natur ein. Im Rahmen der Initiative „1 % for the Planet“ engagiert sich Pukka Herbs für verschiedene Sozial- und Umweltprojekte und spendet jährlich ein Prozent seines Umsatzes an gemeinnützige Organisationen. Um auch zukünftige Generationen für eine gesunde Ernährung mit Gemüse und Kräutern zu begeistern und die Naturverbundenheit der Kinder zu stärken, setzt das Unternehmen ab diesem Jahr bei der jungen Altersgruppe an:

„Mit diesem naturnahen Projekt möchten wir eine junge Generation dazu motivieren, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten und sie für eine gesunde Ernährung mit Gemüse und Kräutern begeistern. Sie erfahren dabei, welche Bedeutung die Natur als Lebensgrundlage für uns hat. Dadurch entwickeln sie mehr Wertschätzung für ihre Umwelt und ihre Lebensmittel“, erläutert Pukka Mitgründer und Kräuterspezialist Sebastian Pole.

Foto © Acker e. V. / Wirkungsbericht GemüseAckerdemie 2021

Kräuterexpertise trifft nachhaltiges Handeln

Pukka Herbs hat sich zum Ziel gesetzt, die Menschen mit der Kraft der Bio-Kräuter und -Gewürze höchster Qualität zu verbinden. Mit Expertise und den feinsten Kräutern hergestellt, tragen die Pukka Kreationen zum Wohl der Menschen, Pflanzen und des Planeten bei. Das Engagement reicht neben der Verwendung von fair gehandelten Bio-Kräutern und nachhaltigen Verpackungen über Fair for Life-Zertifizierungen und CO₂-Neutralität, bis hin zu zahlreichen Umwelt- und Sozialprojekten.

Weitere Infos finden Sie auf www.pukkaherbs.de oder im Video

Noch mehr Inspiration für einen nachhaltigen Lebensstil
gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!

gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!