Ökologisch reisen und damit dem Klimawandel entgegenwirken – wir stellen eine Auswahl zertifizierter ökologischer Reiseanbieter für nachhaltigen Tourismus vor.

Du willst die Welt erkunden und dabei die Umwelt schützen? Dann sind nachhaltige Reiseanbieter die Antwort! Mit ihnen kannst du ökologisch reisen und dabei unvergessliche Abenteuer erleben – ohne die Natur zu belasten.

ökologisch reisen, nachhaltiger Tourismus

Ökologischer Tourismus schont die Umwelt; Foto © everst via shutterstock.com

Mit Urlaub und Natur ökologisch reisen

Seinen Schwerpunkt legt der Reiseanbieter Urlaub und Natur auf ökologische Reisen sowie naturkundliche und sozialverträgliche Aspekte. Bei Wander- und Radreisen liegt der Fokus nicht nur darauf, viel zu sehen, sondern auch intensiv zu erleben. Urlaub und Natur ist zudem Partner des WWF und ermöglicht einen Besuch der WWF-Schutzprojekte. TourCert-zertifiziert

Reisethemenschwerpunkte:

  • Eselwandern

  • Fahrradreisen

  • Individuelle Wanderreisen

  • Mietwagenrundreisen

  • Gruppenreisen

  • Tierbeobachtungen

  • Familienreisen

familie bei eselwanderung

Insbesondere Kinder freunden sich schnell mit Eseln an und können sie nach kurzer Einweisung allein führen; Foto © Iryna Gyrych via shutterstock.com

Nachhaltiger Tourismus mit Olimar

Der Reiseveranstalter Olimar hat sich auf nachhaltige Reisen in den Süden Europas, vor allem aber nach Portugal, spezialisiert. Abseits des Touristentrubels stellt der Anbieter individuelle Reisen zusammen und hat über 2500 ausgewählte Hotels sowie rund 200 Themen-, Rund- und Erlebnisreisen in seinem Portfolio. An der Algarve unterstützt das Unternehmen unter anderem ein Aufforstungsprojekt, welches pro Buchung mit fünf Euro die Pflanzung eines Baumes finanziert. TourCert-zertifiziert

Reiseziele:

  • Portugal

  • Spanien

  • Italien

  • Kroatien

  • Griechenland

  • Kapverden

junge Frau an Algarve Portugal

Die Algarve in Portugal ist ein beliebtes Reiseziel; Foto © margouillat via shutterstock.com

Mit Gebeco verantwortungsbewusst reisen

Bei dem Reiseveranstalter für Studien- und Erlebnisreisen Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) steht der verantwortungsvolle Umgang mit den Menschen vor Ort, den ökologischen Ressourcen, kulturellen Schätzen und sozialen Gegebenheiten als Grundlage für einen zukunftsfähigen Tourismus an oberster Stelle. Online finden Sie nachhaltige Reiseangebote, mit denen Sie lokale Hilfsprojekte unterstützen, in zertifizierten Ökohotels wohnen, lokale Gerichte genießen oder mit Einheimischen kochen können. TourCert-zertifiziert

Reisearten:

  • Erlebnisreisen

  • Studienreisen

  • Kleingruppen

  • Privatreisen

  • Aktivreisen

  • Adventure-Trips

Wandern mit atemberaubenden Ausblick vom Natures Window in Kalbarri, Nationalpark Westaustralien

Gebeco bietet unter anderem Adventure-Trips nach Australien an; Foto © Drone Chicks via shutterstock.com

Travel-to-Nature: Reisen im Einklang mit der Natur

Bei Travel-to-Nature planen erfahrene Reiseexperten Ihre Individual- oder Gruppenreise nach den drei Prinzipien „Natur erleben, Natur schützen sowie Natur, Mensch und Kultur respektieren“. Travel-to-Nature unterstützt als Reiseveranstalter eine Reihe an sozialen Projekten wie ein Kaffeeprojekt in Costa Rica und eine Frauengruppe in Nepal. TourCert-zertifiziert

Reiseziele, die angeboten werden, sind unter anderem:

  • Nord- & Mittelamerika: Costa Rica, Panamà, Guatemala, Nicaragua, Mexiko, Kanada

  • Südamerika & Karibik: Argentinien & Chile, Peru & Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Ecuador & Galapagos, Kuba, Guadeloupe & Dominica, Dominikanische Republik

  • Afrika: Namibia, Tansania & Kenia, Uganda & Ruanda, Südafrika, Botswana, Madagaskar

  • Asien: Sri Lanka, Indien, Nepal, Armenien

  • Europa: Azoren, Estland, Deutschland, Finnland, Spitzbergen

Krüger-Naturschutzgebiet und wilde Elefanten in Südafrika

Elefanten in freier Wildbahn bei einer Safari in Südafrika beobachten; Foto © Ikpro via shutterstock.com

Beim Reisen kulturelle Besonderheiten erleben: mit Atambo Tours

Der Reiseveranstalter Atambo Tours informiert bereits vor der Abreise über kulturelle Besonderheiten und Ausflüge abseits der touristischen Pfade. So entsteht eine direkte Verbindung zu Land und Leuten. Der Austausch mit der lokalen Bevölkerung findet beispielsweise durch Übernachtungen in Gastfamilien oder Besuche bei Einheimischen und Schulen statt. Damit möglichst viel Wertschöpfung in der Zieldestination verbleibt, bevorzugt der Reiseveranstalter inhabergeführte Hotels, lokale Agenturen und einheimische Reiseleiter als Partner vor Ort. TourCert-zertifiziert

Reisedestinationen sind unter anderem:

  • Europa: Mallorca, Andalusien, Schottland, Kreta, Kanaren …

  • Karibik: Costa Rica, Antigua, Dominica, Puerto Rico, Saint Lucia …

  • Afrika: Madagaskar, Namibia, Südafrika …

  • Indischer Ozean: Malediven, Mauritius, Seychellen …

  • Asien: Oman, Bhutan, Japan …

  • Lateinamerika: Peru, La Paz, Ecuador und Galapagos, Costa Rica, Amazonas …

  • Arktis / Antarktis

  • Südsee: Französisch Polynesien / Bora Bora, Cook Islands …

Antarktis ökologisch Reisen

Pinguine in der Antarktis; Foto © Ivan Hoermann via shutterstock.com

Reiseexpertin Karen Wittel zum Thema nachhaltiges Reisen im Interview

Karen Wittel Atambo Tours

green Lifestyle hat mit Karen Wittel, Expertin für nachhaltiges Reisen von Atambo Tours, über ökologische Urlaubsplanung gesprochen.

Wie kamen Sie auf die Idee, nachhaltige Reisen anzubieten?

Meine Eltern waren Entwicklungshelfer und ich habe meine komplette Kindheit bis ins junge Erwachsenenalter in der Dritten Welt verbracht. Ich lebte in Afrika, Asien und Lateinamerika. Reisen wurde zu meiner Leidenschaft. Ich sah es immer als Geschenk und ich wollte etwas zurückgeben. Wer reist, sieht die Auswirkungen der Klimakrise. Das Reisen macht uns auch toleranter und offen für andere Lebensweisen. Ich wollte eine Urlaubsform unterstützen, die fair für alle Beteiligten ist – die Umwelt eingeschlossen.

Warum ist klimaneutrales Reisen so wichtig?

Fakt ist: Wer reist, hinterlässt einen CO₂-Abdruck. Da kommen freiwillige Kompensationsanbieter wie Atmosfair ins Spiel. Die Emission wird in einen Geldbetrag umgerechnet, der einem zertifizierten Projekt zugutekommt. Zum Beispiel wurde in Honduras damit ein kleines Wasserkraftwerk zur Stromversorgung aufgebaut. Die Klimaspende spart also an anderer Stelle nicht nur CO₂-Emissionen ein, sondern fördert auch die nachhaltige Entwicklung durch Technologietransfer.

Wie funktionieren umweltfreundliche Fernreisen?

Zu einer umweltfreundlichen Fernreise gehört immer eine angemessene Klimakompensation der CO₂-Emissionen. Bei der Unterkunft gilt es, kleineren, landestypischen Alternativen gegenüber großen Hotels Vorrang zu geben oder jene Anbieter zu finden, die ressourcenschonend arbeiten. Atambo berücksichtigt darüber hinaus die soziale und wirtschaftliche Dimension. Unsere Partner sind handverlesen und haben die gleichen Glaubenssätze. Wir stellen sicher, dass die Reiseausgaben nicht nur an internationale Firmen abfließen und stärken lokale Anbieter.

Worauf sollte man bei der Urlaubsplanung achten?

Lieber länger in den Urlaub fahren, dafür aber weniger oft. Unbedingt Hotspots vermeiden und nach Alternativen schauen. Dabei helfen Destinations-Experten wie spezialisierte Reiseveranstalter. Für Strecken unter 800 Kilometern ist es für Alleinreisende umweltschonender, mit dem Bus oder der Bahn anzureisen.

Bei Flugreisen: Je entfernter das Reiseziel, desto mehr dominiert der Flug den ökologischen Fußabdruck. Daher unbedingt kompensieren! All-inclusive vermeiden und kleinen, inhabergeführten Unterkünften den Vorrang gegenüber internationalen Ketten geben.

Welche Siegel und Zertifizierungen gibt es für ökologische Reiseanbieter?

Die Siegellandschaft ist selbst für mich als Expertin für nachhaltiges Reisen komplex. Der Schlüssel ist die Transparenz. Was sagt das Label aus? Werden die Kriterien zur Vergabe offengelegt? Die Begriffe Nachhaltig und Fair sind anders als Bio nicht gesetzlich geschützt. Atambo Tours trägt z. B. die TourCert-Zertifizierung. Diese wurde von Stellen wie Stiftung Warentest und Label-Online als empfehlenswert eingestuft.

TourCert Zertifizierung

Über TourCert

TourCert ist neben beispielsweise Green Globe und European Ecolabel eines vieler führender touristischer Labels für Nachhaltigkeit. Die gemeinnützige Organisation zertifiziert und fördert ökologische, soziale sowie ökonomische Unternehmensverantwortung im Tourismus. Sie berät und begleitet Reiseveranstalter, Unterkünfte sowie Destinationen bei der Umsetzung ihres nachhaltigen Wirtschaftens.

Mehr Infos zu den wichtigsten Labels findest du hier.

Noch mehr Inspiration für einen nachhaltigen Lebensstil
gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!

gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!