Bayerische Schmankerl gehören zum Wiesn-Besuch einfach dazu – besonders dann, wenn sie fleischlos daherkommen. Hier erfährst du, wie du das Oktoberfest vegan erleben und genießen kannst.

Millionen Menschen besuchen jedes Jahr das Oktoberfest. Eine Riesengaudi ist so ein Wiesn-Besuch zwar, doch in ökologischer Hinsicht oft eher ein Desaster. Schließlich braucht es jede Menge Strom, um das Spektakel zu ermöglichen, hinzu kommen Berge von Müll und zigtausende Tiere, die in Form von Hendl, Schweinsbraten und Co. verspeist werden. Zum Glück geht es aber auch anders, denn auf dem Oktoberfest werden vermehrt vegetarische und sogar vegane Schmankerl angeboten.

Das Oktoberfest vegan erleben – geht!; Foto © motointermedia via Pixabay.com
Das Oktoberfest vegan erleben – geht!; Foto © motointermedia via Pixabay.com

Apropos Oktoberfest vegan: Wähle für deinen Besuch eine Tracht, die ohne Tierleid gefertigt wurde – etwa eine vegane Lederhose oder ein Dirndl aus reiner Baumwolle. Mehr Informationen dazu findest du im PETA-Beitrag Vegane Lederhose & veganes Dirndl: Tipps für tierfreie Trachten.

Wiesn vegan – so geht’s

Du fragst dich, welches Schmankerl du dir wo auf der Wiesn mit gutem Gewissen schmecken lassen kannst? Neben vegetarischen Klassikern, wie zum Beispiel Obazda, Käsespätzle oder Knödel mit Rahmschwammerl, haben wir hier eine Auswahl veganer Spezialitäten für dich zusammengestellt, die in einigen Festzelten serviert werden:

  • Schupfnudeln mit Sauerkraut (in vielen Festzelten)
  • Hummus mit Roten Rüben und Kürbiskern-Schüttelbrot (Augustiner Festhalle)
  • Hartweizennudeln mit Tomaten-Gemüse-Bolognese (Augustiner Festhalle)
  • Veganes Kartoffelgulasch (Festzelt Tradition)
  • Veganer Eintopf (Armbrustschützen-Festzelt)
  • Quinoa-Kichererbsenpflanzerl (Marstall Festzelt)
  • Sellerieschnitzel (Herzkasperl-Festzelt)
  • Gemüse-Gulasch (Herzkasperl-Festzelt)
  • Sojamedaillons (Herzkasperl-Festzelt)
  • Veganer Wurstsalat (Herzkasperl-Festzelt)
  • Veganer Leberkäs (Herzkasperl-Festzelt)
  • Gemüsestrudel auf Tomaten-Basilikum-Ragout mit gerösteten Pfifferlingen
    (Löwenbräu-Festzelt)
  • Pflanzerl, Rahmgulasch und Bratwurst auf Erbsenbasis (Ochsenbraterei)
  • Vegane Weißwürste (Hofbräu-Festzelt)
  • Vegane Currywurst (Hofbräu-Festzelt und Paulaner-Festzelt)
  • Knuspertasche (Pschorr-Bräurosl-Festzelt)
  • Quinoabratling (Pschorr-Bräurosl-Festzelt)
  • Gebackene Kartoffelwaffeln mit Schwammerlragout (Schottenhammel-Festzelt)
  • Gebratenes Pfannengemüse (Schützen-Festzelt)

Außerhalb der Festzelte sind an den meisten Wurstbuden auch vegane Varianten zu haben. Oder wie wäre es mit einem köstlichen Paradeiser-Brot aus der Pfanne? Wenn der Hunger nicht so groß ist, schmeckt zum Bier auch einfach eine Wiesnbrezn mit Kartoffel-Gurken-Salat oder frischem Radi. Viele Süßigkeiten, wie zum Beispiel gebrannte Mandeln, werden ebenfalls komplett vegan hergestellt.

Falls du jetzt überlegst, dich nicht nur auf dem Oktoberfest vegan oder vegetarisch zu ernähren, lies unbedingt auch unseren Artikel Wie gesund sind vegetarische und vegane Ernährung wirklich?

Noch mehr Inspiration für einen nachhaltigen Lebensstil
gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!

gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!