Der Valentinstag steht vor der Tür. Am Tag der Liebe geht es zwar nicht vorrangig um Geschenke, kleine Aufmerksamkeiten machen dennoch Freude. Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass es sich um nachhaltige Ideen handelt. Zum Glück gibt es mittlerweile für vieles eine grüne Alternative. Wir haben hier ein paar Ideen zusammengestellt.

Text Sarah Langer

Der 14.2. gehört den Pärchen; Foto © Matt Seymour via unsplash.com

Nur Natur auf die Haut

Nicht nur Frauen, auch Männer lieben Kosmetik. Ob eine Gesichtspflege, ein Serum, ein Peeling oder ein Reinigungsprodukt – das Kosmetik-Feld ist groß – doch unterstützen viele Firmen Tierversuche und verwenden schädliche Inhaltsstoffe. Einige Labels haben sich mittlerweile aber umorientiert und bieten faire sowie vegane Beauty-Produkte an. Und ein gemeinsamer Wellness-Abend zu Hause entspannt nicht nur die gestresste Haut.

Nachhaltiger Schmuck

Hochwertiger Schmuck heißt leider nicht immer automatisch guter Schmuck. Goldschmuck wird meist von weit her importiert und dort in Minen unter schlechten Arbeitsbedingungen abgebaut. Eine Idee ist es, alten Goldschmuck einzuschmelzen, um daraus neue Stücke fertigen zu können oder beim Kauf auf das Fairtrade-Siegel zu achten. Doch kann man auch auf recyceltes Silber oder Schmuck aus Glas oder Holz zurückgreifen. Wer ein bisschen größer auffahren möchte, sollte auf synthetische Diamanten oder sogenannte Ethical Diamonds zurückgreifen. So geht man sicher, dass es sich um keine Blutdiamanten handelt, die unter den schlimmsten Bedingungen geborgen werden. Wer es persönlich halten will, kann Schmuck mit den richtigen Sets auch selbst herstellen.

Coffee me softly!

Für viele beginnt der Tag erst nach der ersten Tasse Kaffee. Kapselkaffee eignet sich vor allem für diejenigen, für die es in der Früh schnell gehen muss. Doch entsteht durch jede Kapsel jede Menge Plastikmüll. Einige Firmen haben darauf schon reagiert und stellen diese aus kompostierbarem Material her. Doch geht es noch nachhaltiger: Kapseln aus Edelstahl zum ständigen Wiederverwenden für gemahlenen Kaffee. Diese werden schon von vielen verschiedenen Unternehmen angeboten.

Love is all you need – das wussten schon die Beatles; Foto © Jason Leung via unsplash.com

Du bist der Topf für meine Pflanze

Blumen sind eine schöne Aufmerksamkeit. Doch gerade Schnittblumen sind nicht besonders nachhaltig. Wie wäre es stattdessen mit einer Topfpflanze? Diese kann in Ihrem Zuhause ein schönes, langes Leben genießen und versprüht zusätzlich Jungle Vibes. Außerdem verwelkt eine Zimmerpflanze nicht nach einer Woche – einen grünen Daumen vorausgesetzt – und ist somit lange ein Zeichen Ihrer Liebe.

Zeit ist Gold wert – nicht nur am Valentinstag

Statt materiellen Dingen ist für viele Paare, gemeinsam Zeit verbringen zu können, das schönste Geschenk. Überlegen Sie sich eine gemeinsame Unternehmung. Was wollte der Partner schon immer machen, wofür unlängst einfach die Zeit gefehlt hat? Planen Sie einen Trip fürs Wochenende in die Berge, kochen Sie gemeinsam ein Fünf-Gänge-Menü, nehmen Sie sich Zeit füreinander. Auch ein gemeinsamer Abend in einem Restaurant kann sehr romantisch sein. Probieren Sie hierfür doch mal ein rein veganes oder Bio-Restaurant in Ihrer Nähe aus!

„Warum ich dich liebe“

Sie wollen kein Geld ausgeben, Ihrem Partner aber trotzdem Ihre Zuneigung verdeutlichen? Schreiben Sie auf viele kleine Zettel, was Sie an Ihrem Partner lieben. Ob einen Zettel für jeden Tag des Monats oder so viele Gründe, wie Ihnen eben einfallen – das bleibt Ihnen überlassen. Stecken Sie diese Zettel in ein schönes Einmachglas, Schleife drum, fertig!

Nachhaltige Geschenkideen sind so einfach umzusetzen; Foto © Dainis Graveris via unsplash.com

Patenschaften verschenken

Ihr Partner liebt Tiere? Dann überraschen Sie ihn doch mit einer Patenschaft aus dem Tierschutz. Bei verschiedenen Organisationen wie dem WWF, dem Tierschutzbund oder den Vier Pfoten bekommen Sie Patenschaften für Tiere aus dem Tierheim oder einer Auffangstation oder können mit einer Geldspende unterstützen. Geben Sie Ihre Liebe weiter an Lebewesen, die sie dringend brauchen.

1 x „Du hast recht, Schatz“

Sie können sich nicht wirklich für ein Geschenk entscheiden oder wollen, dass die Romantik über den Valentinstag anhält? Dann überlegen Sie doch mehrere Kleinigkeiten, wie Sie Ihrem Partner Gutes tun wollen und basteln Sie daraus ein Gutscheinset. Dabei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Hier ein paar Beispiele: Massage, Frühstück ans Bett, ein Tag nach den Wünschen des Partners, ein Abend, an dem der Partner über die Fernbedienung bestimmen darf, oder Sie überlassen dem Partner einmal das letzte Wort. Auch einen Joker können Sie in das Set einbauen. Überlegen Sie einfach, was Ihrem Partner gefallen würde!

Auf Rosen verzichten

Rosen stehen zwar symbolisch für die Liebe – vor allem am Valentinstag. Jedoch sollte man vermeiden, sie zu diesem Zeitpunkt kaufen. Sie werden meistens aus Kenia, Äthiopien, Kolumbien oder Ecuador eingeschifft und verbrauchen dort Unmengen von Wasser, die der Bevölkerung oft fehlen. Noch dazu werden viele Pestizide bei der Aufzucht verwendet, die Arbeitsbedingungen sind schlecht und auch der Energieverbrauch ist überdurchschnittlich hoch. Wer Schnittpflanzen verschenken möchte, sollte auf Blumen wie Tulpen zurückgreifen. In einem Bio-Unternehmen werden diese Pflanzen unter umwelt- und sozialverträglichen Bedingungen gepflanzt und benötigen nicht mehr als das natürliche Regenwasser.

Fazit: Der Valentinstag lässt sich auch grün gestalten

Geschenke und kleine Aufmerksamkeiten in einer Beziehung sind immer schön. Doch sollte man nicht einfach irgendetwas schenken, sondern sich wirklich Gedanken machen, was dem Partner gefällt und was zu ihm passen wird. Bei der Auswahl sollten Sie immer nach einer nachhaltigen Alternative suchen, da diese für die meisten Produkte vorhanden ist. Handeln Sie nach dem Motto „Weniger ist mehr“. Ihr Partner freut sich über eine kleine Aufmerksamkeit, die von Herzen kommt, sicherlich mehr als über ein prunkvolles, aber unpersönliches Geschenk. Feiern Sie die Liebe!

Noch mehr Inspiration für einen nachhaltigen Lebensstil
gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!

gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!