Gerade bei frostigen Außentemperaturen ist es besonders wichtig, dass wir unser Immunsystem stärken. In diesem Beitrag erfährst du, wie deine Abwehrkräfte boosten kannst. 

Die Gesundheit unseres Immunsystems spielt eine entscheidende Rolle für unser Wohlbefinden. Gerade dann, wenn es draußen besonders kalt und nass ist, ist es wichtiger denn je, das Immunsystem zu stärken. Das gilt nicht nur für Erwachsene – auch Kinder benötigen ein robustes Abwehrsystem, um die vielfältigen Anforderungen des Alltags zu bewältigen. Hier erfährst du, wie du mit Ernährung, Bewegung und anderen Tipps dein Immunsystem stärken kannst.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann das Immunsystem stärken, Foto © Buchynska Julya via shutterstock.com
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann das Immunsystem stärken, Foto © Buchynska Julya via shutterstock.com

Mit Ernährung das Immunsystem stärken

Die Basis unserer Gesundheit beruht auf einer ausgewogenen Ernährung. Nahrungsmittel, die reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien sind, fördern die Gesundheit und helfen, Krankheiten abzuwehren. Beeren wie Blaubeeren und Erdbeeren sowie Zitrusfrüchte wie Orangen und Zitronen liefern reichlich Vitamin C. Dunkelgrünes Blattgemüse wie Spinat und Brokkoli sind ausgezeichnete Quellen für Vitamine, insbesondere A und K, sowie für Mineralstoffe wie Eisen. Fisch, besonders fettreiche Sorten wie Lachs, versorgt den Körper mit Omega-3-Fettsäuren, die das Immunsystem unterstützen. Nüsse und Samen, wie Mandeln und Chiasamen, bieten nicht nur gesunde Fette, sondern auch Mineralstoffe. Der Verzehr von Joghurt mit probiotischen Kulturen fördert eine gesunde Darmflora, was ebenfalls wichtig für die Immunfunktion ist. Gewürze wie Ingwer und Kurkuma haben entzündungshemmende Eigenschaften. Eine vielfältige Auswahl dieser Nahrungsmittel in der täglichen Ernährung trägt dazu bei, die Abwehrkräfte des Körpers zu aktivieren und das Immunsystem zu stärken.

Schlaf als Abwehrkräfte-Booster

Ausreichender und qualitativ hochwertiger Schlaf spielt eine entscheidende Rolle, wenn du dein Immunsystem stärken möchtest. Während des Schlafes durchläuft der Körper verschiedene Stadien, in denen Reparatur- und Erneuerungsprozesse stattfinden. Diese Prozesse umfassen die Produktion und Freisetzung von Zytokinen, die für die Immunfunktion von entscheidender Bedeutung sind. Ein Mangel an Schlaf kann zu einer Beeinträchtigung der Zytokinproduktion führen und die Fähigkeit des Immunsystems, Infektionen abzuwehren, schwächen. Darüber hinaus hilft ausreichender Schlaf, den Stresshormonspiegel zu regulieren und reduziert damit die Belastung für das Immunsystem. Menschen, die regelmäßig ausreichend schlafen, neigen dazu, resistenter gegenüber Krankheiten zu sein. Daher ist es wichtig, auf einen gesunden Schlafrhythmus zu achten, um die Immunfunktion zu optimieren und die allgemeine Gesundheit zu unterstützen.

Wer ausreichend schläft, kann sein Immunsystem stärken, Foto (c) Prostock-studio via shutterstock.com
Wer ausreichend schläft, kann sein Immunsystem stärken, Foto (c) Prostock-studio via shutterstock.com

Das Immunsystem von Kindern stärken

Die Stärkung des Immunsystems bei Kindern ist besonders wichtig, weil ihr Immunsystem noch in der Entwicklung ist und sie häufiger neuen Krankheitserregern ausgesetzt sind. Eine ausgewogene Ernährung ist dabei von zentraler Bedeutung. Kinder sollten mit einer Vielzahl von Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, magerem Protein und Milchprodukten versorgt werden, um ausreichend Vitamine und Mineralstoffe aufzunehmen. Besonderes Augenmerk sollte auf Lebensmitteln mit Vitamin C (wie Orangen, Erdbeeren) und Vitamin D (z. B. durch angemessene Sonnenexposition und Nahrungsergänzungsmittel, falls erforderlich) gelegt werden. Regelmäßige körperliche Aktivität fördert zudem die Gesundheit des Immunsystems. So helfen Spiele und Sport dabei, die Zirkulation von Immunzellen zu steigern. Ebenso spielt ausreichender Schlaf eine wichtige Rolle, da sich der Körper während dieser Zeit regeneriert.

Hygiene ist ein weiterer Schlüsselfaktor. Kinder sollten dazu ermutigt werden, sich regelmäßig die Hände zu waschen, um die Verbreitung von Krankheitserregern zu verhindern. Gleichzeitig ist es wichtig, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Schutz vor Keimen und der Entwicklung eines robusten Immunsystems zu finden.

Probiotika und die Auswirkung auf das Immunsystem

Probiotika spielen eine wichtige Rolle bei der Stärkung des Immunsystems, insbesondere durch ihre positive Beeinflussung der Darmgesundheit. Der Darm beherbergt einen großen Teil des Immunsystems, und eine gesunde Darmflora ist entscheidend für eine effektive Abwehr von Krankheitserregern. Probiotika sind lebende Mikroorganismen, meistens nützliche Bakterienstämme, die die Darmflora positiv beeinflussen.

Diese guten Bakterien unterstützen nicht nur die Verdauung, sondern regulieren auch das Gleichgewicht des Immunsystems. Sie fördern die Produktion von Immunzellen und beeinflussen die Freisetzung von verschiedenen Signalstoffen, die die Immunantwort steuern. Ein ausgewogenes Mikrobiom im Darm trägt dazu bei, Entzündungen zu reduzieren und schützt den Körper vor schädlichen Eindringlingen.

Probiotika können in Form von Nahrungsergänzungsmitteln oder durch den Konsum von probiotischen Lebensmitteln wie Joghurt, Sauerkraut, Kefir und Kimchi aufgenommen werden. Die regelmäßige Einnahme von Probiotika kann somit dazu beitragen, die Darmgesundheit zu fördern und indirekt das Immunsystem zu stärken. Es ist jedoch ratsam, vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln oder drastischen Veränderungen der Ernährungsgewohnheiten professionellen Rat einzuholen.

Noch mehr Inspiration für einen nachhaltigen Lebensstil
gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!

gibt‘s im green Lifestyle Magazin

im Abo, am Kiosk oder als eMag bei United Kiosk, iKiosk und Readly!
Außerdem immer informiert bleiben mit dem kostenlosen green Lifestyle Newsletter!